Mehr NACHHALTIGKEIT MIT IDEENMANAGEMENT

von Lina Löcken

Klimawandel, Hungersnöte, Flüchtlingsströme, Plastikmüll in den Meeren oder auch Artensterbe: Reale Probleme, die unsere Natur und unser Leben bedrohen, sind im öffentlichen Diskurs angekommen.

Ob in der Politik, Wirtschaft oder in der Gesellschaft: Nachhaltigkeit wird ein immer wichtigeres Thema, dass alle Altersgruppen und sozialen Schichten betrifft. Durch die global gesehen wachsende Bevölkerung werden immer mehr Rohstoffe benötigt, von denen viele nicht erneuerbar sind. Die Wirtschaftssysteme unseres 21. Jahrhunderts wurden durch Ressourcenknappheit, Klimawandel sowie politische und wirtschaftliche Instabilitäten wie die Finanzkrise stark unter Druck gesetzt.

Nachhaltigkeit ganz einfach

Doch was bedeutet eigentlich Nachhaltigkeit und nachhaltiges wirtschaften? Der Begriff Nachhaltigkeit wird oft definiert als: ,,Eine nachhaltige Entwicklung, die Bedürfnisse unserer Generation befriedigt, ohne zukünftigen Generationen die Chance zu nehmen, auch ihre Bedürfnisse zu befriedigen.“ Demnach meint Nachhaltigkeit mehr als nur den Umweltschutz. Mit nur kleinen Schritten kann deshalb Jeder und Jede dazu beitragen, die Nachhaltigkeit der Gesellschaft zu fördern. Manchmal reichen kleine Veränderungen aus, um schließlich große Veränderungen zu schaffen!

Nachhaltigkeit in Unternehmen

Kleine, mittelständische, aber auch globale Unternehmen tragen als Produzenten, Anbieter von Waren und Dienstleistungen, als Treiber von Forschung und Entwicklung, als Nachfrager von Rohstoffen und als Arbeitgeber eine große Verantwortung für die Erreichung der Ziele für eine nachhaltige Entwicklung..

Bereits 45% der deutschen Unternehmen haben sich eine freiwillige Selbstverpflichtung auferlegt, nach der sie zu einem selbstbestimmten Zeitpunkt klimaneutral sein wollen. Die nachhaltige Ausrichtung kann für Unternehmen in vielerlei Hinsicht vorteilhaft sein: Sie kann die eigene Effizienz steigern, die Mitarbeiterzufriedenheit erhöhen oder auch bei der Rekrutierung junger Mitarbeiter helfen, die großen Wert auf die passenden Unternehmenswerten legen. Außerdem können nachhaltige Produkte einen Wettbewerbsvorteil darstellen, da sich die Konsumentenpräferenzen zunehmend in diese Richtung verschieben.

Von der Mülltrennung, über umweltfreundliche Reinigungsmittel, bis zu Wasserkaraffen im Büro: es gibt viele verschiedene Möglichkeiten für eine nachhaltigen Ausrichtung in Unternehmen. Effizientes Arbeiten, nachhaltige Lieferketten, ein bewusster Einsatz von Ressourcen oder auch ein wertschätzender Umgang mit dem Personal spielen außerdem große Rollen.

Ohne digitale Technologien geht es nicht

Weiterhin rückt der Einsatz digitaler Technologien als ein effektives Instrument für mehr Nachhaltigkeit zunehmend in den Vordergrund. Neuere digitale Lösungen umfassen den Einsatz von künstlicher Intelligenz, wie Robotics Process Automation und Cognitive Computing, Kollaborationsplattformen, Big Data und Predictive Analytics, 3D Printing und Category Analytics. Sie können Effizienz steigern, Prozesse optimieren und verschiedene Möglichkeiten der Vernetzung bieten. Je besser, schneller und selbstverständlicher wir den Einsatz von digitalen Technologien in Unternehmen vorantreiben, desto größer ist auch der Beitrag zur Nachhaltigkeit, denn die Digitalisierung und Ressourceneffizienz können Hand in Hand gehen. 

Ideen als unendliche Ressource für mehr Nachhaltigkeit

Aktuell stehen vor großen Herausforderungen: diese lasten auf den Schultern weniger Menschen und betreffen doch uns alle. Idea-ly möchte den Menschen eine einfache Möglichkeit bieten sich einzubringen, um gemeinsam an Lösungen für Herausforderungen unserer Zeit zu arbeiten. Mit einem digitalen Ideenmanagement können Menschen sich schnell, digital und intelligent mit ihren Ideen, Verbesserungsvorschlägen und Feedback bei ihren Unternehmen, Städten oder Vereinen einbringen. Komplexe Formulare und Bürokratie werden verhindert. Das Ergebnis sind mehr Wertschätzung und Einbindung, mehr Mitarbeiterpartizipation in Unternehmen, Einsparpotenziale werden aufgedeckt und Prozesse können effizienter gestaltet werden, Innovationen entstehen und die Mitarbeiterzufriedenheit steigt.

Nachhaltigkeit liegt in unserer Verantwortung und wir haben unzählige Möglichkeiten, nachhaltig zu leben! Die ökologischen und sozialen Herausforderungen, vor denen wir stehen, erfordern sofortiges und gemeinsames Handeln. Wir wollen dazu beitragen, und du?

No Comments

Post A Comment